Einblick

Josef Protschka

International gefeierter Operntenor und Liedinterpret, Hochschulprofessor und Hochschulleiter,

wurde in Prag geboren, wuchs aber seit frühester Kindheit im Rheinland auf. Nach einer erfolgreichen Knabensopran-Karriere (WDR- Aufnahmen; Zusammenarbeit mit Stockhausen und Lotte Lenya; Theaterauftritte) und erster intensiver Beschäftigung mit dem deutschen Kunstlied studierte er nach dem Abitur Klassische Philologie, Philosophie und Germanistik, arbeitete journalistisch und in der Erwachsenenbildung (Cusanuswerk), ehe er sich ausschließlich seiner Sängerkarriere widmete.

Nach zahlreichen Liederabenden und Konzertauftritten begann er seine Opernkarriere als ausgewiesener Mozarttenor und erweiterte sein Repertoire erfolgreich bis zu den großen Rollen des jugendlich-dramatischen Fachs.

Kurzen Engagements in Gießen und Saarbrücken folgte die Verpflichtung an die Oper Köln, sein Stammhaus für viele Jahre; von dort führte ihn sein Weg sehr rasch auf internationale Podien:

Debutauftritte und Premieren u.a. an der Wiener Staatsoper, der Mailänder Scala, der Oper Zürich, der Hamburgischen Staatsoper, der Dresdner Semperoper, dem Gran Liceu Barcelona, dem Theatre de la Monnaie Brüssel, am Covent Garden London.

Eine rege Konzerttätigkeit und Engagements bei den Salzburger und Bregenzer Festspielen, den Wiener Festwochen, dem Prager Frühling, dem Flandernfestival, dem Maggio Musicale Florenz u.v.a.m. verschafften ihm zusätzliche internationale Reputation.

Die langjährige und kontinuierliche Zusammenarbeit mit vielen führenden Regisseuren und Dirigenten der Zeit wurde ergänzt durch zahlreiche Fernseh- und Rundfunkproduktionen in ganz Europa und Japan sowie durch über 50 Platteneinspielungen, von denen viele renommierte internationale Kritkerpreise erhielten. Einzelne Regiearbeiten rundeten das Tätigkeitsspektrum ab.

Seit Ende der 90er Jahre ist Josef Protschka auch als Hochschullehrer in Kopenhagen (DKDM) und Köln / Aachen (HfMT) tätig. Er unterrichtet im Rahmen vieler Meisterkurse in ganz Europa, Südafrika, Kanada und China. 2002 – 2009 war er Rektor der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Im Studio für vokale Interpretation (SVI) werden unter Protschkas Anleitung die Voraussetzungen für eine sängerisch - künstlerische Qualität erarbeitet, bei der technisch abgesicherte Ausdrucksintensität und differenzierte Klangentwicklung sowie professionelle Präsentation im Mittelpunkt stehen.

Darüber hinaus engagiert sich Josef Protschka seit Jahren in vielfältiger Weise für die Förderung junger Sängerinnen und Sänger (u.a. als Juror internationaler Wettbewerbe, durch Karriere-Beratung und Engagement-Vermittlung).

Aktuelles

15.10.2017
Bechstein Centrum Hamburg, Pumpen 8, ca.19h30
Schubert-Marathon, WINTERREISE (mit Iva Jovanovic, Klavier )
01.10.2017
Burg Namedy, Andernach, Schlossstraße ca. 19h30
Schubert-Marathon , WINTERREISE ( mit Iva Ivanovic, Klavier )
19.03.2017
Bechstein Centrum Köln, Glockengasse 6, Opernpassagen, ca. 19h30
Schubert-Marathon, WINTERREISE (mit Iva Jovanovic, Klavier )
21.01.2017
Bechstein Centrum Düsseldorf - Grünstr. 15, Stilwerk, ca.19h30
Schubert- Marathon, WINTERREISE ( mit Iva Jovanovic, Klavier )
11.04.2016
Wien, Musikverein ( Gläserner Saal )
"Unerhörtes aus dem Geister - und Menschenreich" - Balladen und Melodramen ( Florian Uhlig, Klavier )
24.12.2015
Neuss, St.Marien
Puccini, Missa di gloria
06.12.2015
Schloss Ehreshoven / Engelskirchen , 19h
Vorweihnachtliches Konzert am Nikolaustag - Musik und Rezitationen ( Peter Protschka, Trompete / Stefan Palm, Klavier )
11.und 12.06.2015
HfMTKöln/Aachen, jeweils 19h30
Das letzte Jahr -­‐ Lieder und Instrumental-­‐ Kompositionen aus Schuberts Todesjahr (u.a. Schwanengesang)
11.05.2015
Gorizia, Palazzo De Grazia, 18h
"Freunde, vernehmet die Geschichte" Balladen und Balladesken ( Peter Bortfeldt, Klavier )
26.04.2015
Schloss Ehreshoven / Engelskirchen , 19h
Balladen und Melodramen von Schubert, Schumann,Mendelssohn, Liszt und Mahler, ( Peter Bortfeldt, Klavier)
28.03.15
Toronto, Glenn Gould Studio
"Auf Flügeln des Gesanges" - Heinevertonungen von Schubert, Mendelssohn und Schumann ( Aster Lai,Klavier )
04.01.15
Köln, St. Martinus
Geistliches Konzert
26.12.14
Neuss, St. Marien
Mozart, Missa C-Dur
24.12.14
Neuss, St. Marien
Weber, Jubel-­Messe
08.12.14
Neuss, St. Marien
Dvorak, Missa D-­Dur
05.12.14
Schloss Ehreshoven
Adventskonzert (Gesang/Rezitation – mit Peter Protschka und Stefan Palm)
21.04.14
Neuss, St. Marien
Dvorak, Missa D-Dur
06.04.14
Schloss Ehreshoven (Engelskirchen)
Fr. Schubert Die Schöne Müllerin (Peter Bortfeldt, Piano)
02.04.14
Neuss, St. Marien
Geistliche Musik zur Fastenzeit
14.03.14
Köln, St. Elisabeth
Kirchenkonzert mit geistlichen Liedern und Arien (M.Haarmann, Orgel/Klavier – Peter Protschka, Trompete)
09.03.14
Gorizia, Sala Incontro
Fr.Schubert Die Schöne Müllerin (Florian Uhlig, Piano)
02.02.14
Johannesburg, Northwards House
Fr. Schubert Die schöne Müllerin (Florian Uhlig, Piano)
06.12.13
Schloss Ehreshoven (Engelskirchen)
Weihnachtskonzert mit Solisten und Chor und Textrezitationen (mit Stefan Palm, Klavier, und Peter Protschka, Trompete)

Kontakt

Josef Protschka / SVI - Studio für Vokale Interpretation
Malvenweg 6, 50259 Pulheim
Tel:+49-172-5203910
Web: Studio-Homepage / Künstler-Homepage
Email: